Rolf Peter Sieferle

Das Migrationsproblem

Hördauer: 25 Min. 32 Sek.

Beschreibung

„Angenommen, es wären im Sommer des Jahres 2015 Millionen von Flüchtlingen aus der Ukraine nach Deutschland gekommen. Hätte es dann auch die Bahnhofsklatscher und die Willkommenskultur gegeben? Vermutlich nicht. “, schrieb Sieferle 2016. In dieser Weitsicht führt er aus, warum Nationalstaat, Sozialstaat und Migration nicht vereinbar sind. Die Globalisierung vernutzt gewachsene Strukturen und schafft schmerzhafte Übergänge.


Der Autor

Rolf Peter Sieferle (1949–2016) war konservativer Universalhistoriker, jedoch mit einem besonderen Blick auf Umwelt und Wirtschaft. Einige seiner Bücher sind moderne Klassiker nicht nur in der Rechten geworden, so Der unterirdische Wald (1982) oder das postum erschienene Skandal- Bändchen Finis Germania (2017). Das Migrationsproblem stammt ebenso aus seinem Nachlass.

Klappentext und Buchcover mit freundlicher Genehmigung des Verlags im Original

Select Dynamic field

Herausgeber: Manuscriptum

Erscheinungsjahr: 2017

Thema: Gesellschaft

Länge: 136 Seiten

Hördauer: 25 Min. 32 Sek.